Frohe Weihnachten

Wir wünschen allen Vereinsmitgliedern und Freunden des Vereins ein fröhliches Weihnachtsfest.

In diesem Jahr zeigen wir die Dennacher Kirche aus dem Kalender des HGV des Jahres 2001 (Blatt Dezember). Wir vermuten, dass es im Jahr 2000 oder eventuell sogar noch davor aufgenommen wurde.

Zeitlich etwas weiter in der Vergangenheit lag dann das Jahr, in dem Berta Lutz dieses Gedicht schrieb:

Altenfeier in Dennach

Herr Pfarrer Vallon begrüßt die Gäste
und freut sich auf’s beste.
Er begrüßt Herrn Bürgermeister Fischer
der hat in Dennach ein gutes Gewissen
hat den Gehweg macha lassa
von unten bis oben,
drum müßet sie auch
den Herrn Bürgermeister noch loben
I kann Ihre blos saga:
mit der Kreisreform, des war noch ein Streit,
beinahe wär’s gange wie Karlsruhe Neureuth
war selber au für Straubenhardt-Schwann
doch ein Stimm ka nix mache von Dennich is mei Mann
früher wo es Oberamtstadt Neuenbürg
an der Enz isch gewesa
und der Oberamtsrichter Ganzhorn
so manche Verhandlunga verlesa
er isch von Conweiler bis Neuenbürg
mit Pferd und Kutsche gefahren
denn damals mußte man auch schon
die Rohrstiefel sparen.
Der Dichter Ganzhorn war ja ganz vernünftig
es war im Juni achtzehnhundertfünfzig
die Zeit sie kommt halt immer wieder
jo nit im Krieg, besser in Frieden
hätt man des auch a mal denkt,
daß no so ebbes gäwa könnt
drei Ortschaften mit der Endsilb „ach“
nei tut in ein Schubladfach
Sie schätzet ma könnt von de Schluchta
nei mache a Sträßle, na wär mer a bissle
schneller im Städtle, aber des Geld könnt ma spare
von jedem Haus steht a Auto, da kam a nei fahre
des Keld ka ma aufheba und recht gut verwalte
muß in der Jungend schon sorgen für’s Alter
und nun Herr Bürgermeister, um was ich noch bitt
lasset Se uns Dennicher ja net im Stich,
die andre tätet sich’s Fäustle voll lacha
im Postauto schmeißt mir einenr vor
mir wäret net recht bacha
Die eine Kunst, die niemand kann
Und ist noch der klügste Mann
Ich bedaure, die nicht gekommen sind zum Trutz
und grüße recht herzlich
Berta Lutz
(1975)

2 Kommentare zu “Frohe Weihnachten

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*