Protokoll der (Online-)Vereinssitzung vom 29.10.2020

Ort:                                         Microsoft Teams und alle Teilnehmer vor den Geräten

Beginn:                                   19:00 Uhr

Ende:                                      20:10 Uhr

Einladung :                             Thomas Reimann

Eingewählt:                            Thomas Reimann, Armin Großmüller, Almut Geiler, Günter Häs, Susanne Hillmann-Kruschel, Dieter Westerteicher

Protokoll:                               Armin Großmüller

  1. Technik und Begrüßung

Um 19 Uhr beginnt die Sitzung. Thomas und Armin haben Video und Ton, Günter wählt sich per Telefon ein, Almut, Susanne und Dieter werden per Anruf in die Konferenz genommen.

  1. Lehrerwohnung

Bei einem Arbeitseinsatz am Samstag 17. Oktober haben Günter Häs und Dieter Westerteicher weiter an der elektrischen Installation gearbeitet.  Am kommenden Samstag, den 31. Oktober wollen die beiden wieder anpacken und mit den Arbeiten im Sicherungskasten und im Vereinszimmer abschließen.

  1. Aktivitäten bis zum Jahresende 2020

..Pelzmärtel und Christkind:   Ein Rundgang der des historischen Paares am Heilig Abend 2020 erscheint aus jetziger Sicht als nicht durchführbar.  Susanne bringt einen Vorschlag ein, statt dessen einen Weihnachtsbrief  im Namen des Christkindes zu verfassen und diesen an die Dennacher Haushalte zu verteilen. Dieser Vorschlag findet allgemeine Zustimmung in der Runde.  Susanne formuliert einen Textvorschlag, Thomas hat gleich mögliche Printformate zum Vergleich angeführt. Der ungefähre Betrag für die Reproausführung von ca. 50 – 70 Euro wird von Seiten des ersten Vorsitzenden als akzeptabel angesehen.

Adventsnachmittag :    der traditionelle Adventsnachmittag am 12. Dezember wird sehr wahrscheinlich nur in Form eines erweiterten Baumverkaufes möglich sein. Armin fragt bei der Familie Lörcher nach, ob überhaupt an ein Angebot an Weihnachtbäumen in diesem Jahr zu denken ist und ein Verkauf in Dennach möglich erscheint. Ein denkbares Konzept wurde in der Runde so besprochen:  Baumverkauf durch Familie Lörcher, Weihnachtsmusik aus der Konserve falls keine Livemusik durch MV Lyra möglich, zwei oder drei Feuerschalen auf dem Schulhof, keine Bewirtung im Schulhaus (keine Glühweinstube),  eventuell heiße Getränke in kleinem Umfang, Abverkauf  Honigwein in Flaschen abgefüllt für privaten Konsum. Die Planung wird in den kommenden Wochen weiter verfeinert und ggf. den geltenden Verordnungen angepasst.

…..Weihnachtsstern am Turm:   Die Lichtinstallation soll gerade in diesem Jahr wenn irgend möglich wieder aufgestellt werden. Bei den Arbeiten im Freien gibt es wahrscheinlich keine Hemmnisse, da ein  Mindestabstand gewahrt werden kann. Der Aufbau der Led – Leitung auf dem Trägergitter im Feuerwehrmagazin wird wie bisher von zwei Personen bewerkstelligt, von daher sollte das auch möglich sein. Auftakt ist in diesem Jahr ist der 21. November zum abholen des Trägergitters am Turmcontainer und Transport in das Feuerwehrmagazin.

  1. Schilder am „Historischen Rundweg“

Die letzten beiden Informationsschilder zu der „Badischen Enklave“ und der „Pumpstation“ wurden jetzt geliefert und können an der „Historischen Route“  angebracht werden. Die beiden Schilder wurden  ohne Kosten dem Verein gespendet.  Außerdem hat Almut nach dem Verbleib des Schildes zum „Eisenbahnerwegle“ gefragt. Dieses wurde bei Forstarbeiten mit dem Baum zu Boden gebracht und zunächst in Obhut von Armin und Gudrun genommen. Auch dieses Schild soll baldmöglichst wieder an einem geeigneten Ort aufgehängt werden. Der Vorschlag, die geeigneten Stellen bei einer Begehung gemeinsam auszusuchen, wurde allgemein begrüßt. Termin wird noch bestimmt, wer hat Lust, mitzukommen?  Anmeldungen telefonisch / schriftlich / persönlich bei Armin und Gudrun.

  1. Wildbienenhotel

Die JVA Heimsheim hat weitere Rückfragen zu dem gewünschten Änderungsumfang an dem ersten Angebot zum Wildbienenhotel gestellt. Die Ausführung mit Steildach anstatt Flachdach ist kein Problem und wird auch nicht wesentlich teurer. Angebotsstand ist weiterhin ein Gerüst aus Stahl feuerverzinkt ohne Füllung (Füllung soll HGV – Eigenleistung sein). Ein aktualisiertes Angebot auf  Basis der Absprachen wird erwartet.

Die Recherchen von Wolfgang Körner im Internet bewegen sich preislich auf ähnlichem Niveau bei vergleichbarer Größe und Qualität, in einzelnen Fällen auch deutlich darüber.

.

  • Sonstiges

Das geplante Jubiläum 100 Jahre MV Dennach in Form eines abgespeckten Festabends am 7. November musste nun endgültig abgesagt werden.  Die Beiträge des HGV zu diesem Jubiläum in Form einer Ausstellung von historischen Dokumenten und Bildern wird weiter vorangetrieben.  Absehbar wird eine Ersatzveranstaltung erst in 2021 stattfinden können. Die HGV – Verantwortlichen sind in die fortlaufenden Planungen des Musikvereins eingebunden.

Ende der online – Sitzung und Telefonkonferenz gegen 20:10 Uhr

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*